CULTUS ET CULINARIUS

"Cultus et Culinarius" Königsbrunn, November 2021

Zu der traditionellen Fahrt "Cultus et Culinarius" lud der CSU - Ortsverband Königsbrunn
auch dieses Jahr wieder ein.

Die Reise ging zunächst zur Kirche St. Georg nahe Siebnach. Dort empfing der langjährige Kirchenpfleger Karl Reiber die Gäste am Aufgang zur Wallfahrtskirche Kirch - Siebnach. Diese wurde von 1747 bis 1720 im barocken Stil auf einem Hügel zwischen der Wertach und Schmutter im Auftrag der Prämonstratenser - Abtei Steingaden erbaut. Dazu waren besondere Sicherungsmaßnahmen des Baugrundes notwendig.

Karl Reiber führte anschaulich und auch humorvoll durch das Gotteshaus mit seinen wertvollen Kunstgegenständen und eindrucksvollen Stuckarbeiten bekannter Künstler der damaligen Zeit. Der, den Besuchern zugewandte, neue Alter aus massiven Glasplatten fügt sich harmonisch in das besondere Gesamtkunstwerk dieser Kirche ein. Reiber erklärte auch die lange Tradition der Wallfahrt "Maria vom Berge Carmel". Am 16. Juli ist der Patronatstag, gefeiert wird am dritten Sonntag im Juli mit einer Prozession und einem Festgottesdienst. Der CSU-Ausflugsbeauftragte Altstadtrat Erwin Gruber bedankte sich bei Karl Reiber und übergab eine Flasche "Königsbrunner Sekt" mit dem Bild der Kirche St. Ulrich, die zum 900jährigen Gedenken der Ungarnschlacht auf dem Lechfeld im Jahr 1855 erbaut wurde.

Zum kulinarischen Teil ging es weiter in Gaststätte "Hiltenfinger Keller" zum gemütlichen Abendessen und ausführlichen Gesprächen, Im Verlauf der Heimfahrt bedankte sich CSU-Ortsvorsitzender und zweiter Bürgermeister Maximilian Wellner bei den Gästen für die Teilnehme und bei Erwin Gruber für die Organisation.

Bitte LIKEN Sie uns

Über Christian Wörner

Geb. 18.09.1964 in Augsburg

Kommentare sind geschlossen.